Sommerschule

Die Sommerschule findet in der ersten und in der letzten Woche der Sommerferien statt. 

Zur Auswahl stehen fachliche Angebote in den Fächern Mathematik, Englisch, Latein und Französisch sowie die Teilnahme am Workshop "Theater" oder "Theatertechnik".

Ein Elternbrief mit genauen Informationen hierzu wurde versandt und die verbindliche Anmeldung erfolgte im Juli.

Brückenkurse

Wie im Elternbrief des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 26.07.2021 nachzulesen ist, wird es auch im Schuljahr 2021/22 zusätzliche Brückenkurse zum Abbau von coronabedingten Lernrückständen geben.

Diese Brückenkurse sind freiwillig und werden ergänzend zu den Intensivierungsstunden in der Regel am Nachmittag und klassenübergreifend angeboten. Die Anmeldung erfolgt zu Beginn des Schuljahres über das Elternportal. Die Brückenkurse starten spätestens im Oktober.

Voraussichtlich werden folgende Angebote eingerichtet:

  • Jahrgangsstufe 6: Mathematik, Englisch, Deutsch
  • Jahrgangsstufe 7: Englisch, Deutsch
  • Jahrgangsstufe 8: Latein, Französisch, Deutsch
  • Jahrgangsstufe 9: Mathematik, Physik, Chemie
  • Jahrgangsstufe 10: Mathematik, Englisch, Französisch

Eine besondere Bedeutung kommt der individuellen Förderung der 10. Klassen an der Schnittstelle G8/G9 zu.

Coaching

Das Coaching-Team bietet pädagogische Unterstützung und hilft Schülerinnen und Schülern bei strukturellen Lernschwierigkeiten. Das Hilfsangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die nicht in den Schulalltag zurückfinden oder insgesamt Probleme haben konzentriert und nachhaltig zu lernen. Durch die Vermittlung von Arbeitsmethoden und Lernstrategien werden die Schülerinnen und Schüler individuell betreut. Es geht hier nicht um fachliche sondern um strukturelle Unterstützung. Ansprechpartnerin des Coaching-Teams ist Julia Streitle (streitle@ohagym.de).

Übertrittsbegleitung

Verschiedene Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten werden den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 und 6 im Rahmen der Begleitung des Übertritts von der Grundschule auf das Gymnasium angeboten. In enger Zusammenarbeit mit den Klassen- und Kernfachlehrern der Kinder und der Unterstufenbetreuung wird ein Förderprogramm erstellt und durchgeführt.