Auslandsaufenthalt

„Wherever you go becomes a part of you somehow“ (A. Desait)

Etwa 20% unserer Schüler der 10.Klassen verbringen entweder ein ganzes Schuljahr oder auch nur einige Monate an Schulen im Ausland. Mit viel Eigeninitiative und Mut machen sie sich an die Planungen, die bei Bewerbungen um ein Stipendium bereits Ende der 8. Klasse beginnen können.

Einige Links können bei der Auswahl des geeigneten Programms helfen:

https://www.assist-online.net/
http://www.bundestag.de/bundestag/europa_internationales/internat_austausch/ppp/index.html
http://www.bjr.de/themen/internationales/individueller-schueleraustausch.html
http://www.questexchange.org/

Schritt für Schritt ins Ausland - und wieder zurück

1. Planung

Ob mit einer Organisation oder privat, ob in eine Gastfamilie oder in ein Internat – diese Planungen laufen außerhalb unserer Schule, wir berichten aber gerne über bisherige Erfahrungen unserer Schüler.
Stipendienprogramme beginnen ihre Auswahlverfahren meist schon im Oktober!

Elternabend Anfang Oktober
Ggf. Gesprächstermin mit Frau Weinberger-Friedrich (weinberger-friedrich@ohagym.de)

Empfehlungsschreiben: (letters of recommendation) Falls nötig, rechtzeitig mit genauen Versandangaben und einem frankierten DIN A 4 Kuvert bei den entsprechenden Kollegen erbitten.

Übertragungen von Zeugnissen ins Englische: (transcripts)
Bitte bei Frau Weinberger-Friedrich die entsprechenden deutschen Zeugnisse gemeinsam mit dem Bogen der jeweiligen Organisation (transcript) vorlegen. Bei Unsicherheiten der Übertragung nicht vorher selbst ausfüllen!

2. Konkrete Pläne liegen vor

Nachricht an Herrn Waibel (waibel@ohagym.de)  und Frau Weinberger-Friedrich (weinberger-friedrich@ohagym.de) – per Brief oder per Mail frei formuliert, z.B.: “Zum Schulbesuch im Ausland bitten wir um die Beurlaubung unseres Sohnes/unserer Tochter, Klasse …., im Schuljahr .........../............ von………….. bis………….”

Für den Fall der Beurlaubung für das zweite Schulhalbjahr oder das gesamte Schuljahr:
Zusatz: “Zugleich beantragen wir das Vorrücken auf Probe in die nächsthöhere Jahrgangsstufe für das Schuljahr …………../…………………… (=Folgejahr des Auslandsjahres).”

Bei Beurlaubung nur für das 1. Schulhalbjahr wird mit dem Schulbesuch in Deutschland im 2. Schulhalbjahr (10.Klasse) die Erlaubnis zum Vorrücken erworben ebenso wie die Mittlere Reife.

Beim Vorrücken auf Probe wird die Mittlere Reife mit Bestehen des Semesters Q 11/1 erworben. (Bedingungen für das Bestehen: Noten in D,E,M max. 2x weniger als 5 Punkte, von allen Noten: max. 3x weniger als 5 Punkte, keine 0 Punkte)

Wir bitten darum, den Antrag auf Beurlaubung bis April des laufenden Schuljahres stellen, da zu diesem Zeitpunkt die Erhebung der Schülerzahlen für das kommende Schuljahr beginnt.

Rückkehr
Aus rechtlichen Gründen bitte auf keinen Fall versäumen!
Vorlage einer Bestätigung über den Schulbesuch im Ausland (mit Bestätigung über die dabei erzielten Leistungen)

Wir wünschen einen gelungenen und erlebnisreichen Auslandsaufenthalt!