Jahrgangsstufe 8

 

Themen:

Wege zur Sinnfindung im Alltag

Verantwortung für sich und andere

Ethisch argumentieren

Umweltethik

 

Grundwissen:

Verschiedene Wege zur Sinnfindung erläutern können

Ursachen einer verfehlten Sinnorientierung erkennen und die Folgen abschätzen

Merkmale von Freundschaft kennen

Formen philosophischen Argumentierens anwenden können

Mit einem Modell einer ethischen Entscheidungsfindung vertraut sein

Aufbau des praktischen Syllogismus erklären können

Die Abhängigkeit des Menschen von der Natur erkennen

 

Detaillierte Informationen findet man hier: Lehrplan des Faches Ethik in der Jahrgangsstufe 8.

 

Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.

Michel de Montaigne

 

Die Quizfrage

Syllogismen sind Schlüsse vom Allgemeinen zum Besonderen, die Lehre von der Logik der Schlussfolgerungen wurde von Aristoteles begründet.

Ein Beispiel:

Alle Menschen sind sterblich. (Prämisse)

Sokrates ist ein Mensch.       (Prämisse)

Sokrates ist sterblich.           (Conclusio)

 

Warum funktioniert der folgende Schluss nicht?

Alles, was zwei Beine hat. ist ein Mensch.

Flamingos haben zwei Beine.

Flamingos sind Menschen.

 


© Gymnasium Oberhaching 2016